Die letzte volle Stunde hat geschlagen!

Gestern hat er also begonnen, der letzte volle Monat in Australien. Diesem blicke ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Es wäre natürlich schlimm wenn ich nur lachen würde, aber noch schlimmer wäre wenn ich dadrüber nur heulen könnte, denn schließlich habe ich mich ja dazu entschlossen früher zu gehen und im Umkehrschluss würde das dann bedeuten, ich würde diese Entscheidung bereuen. Aber ich freu mich viel zu sehr auf zu Hause, weil ich dann endlich all das wieder habe was ich so vermisse! Schade um all die Leckerein, die hier bleiben müssen :D Doch ich habe es ja fast geschafft drei Monate in Australien zu verbringen, was mein eigentliches Ziel war! Ich übrertreffe mich wirklich selbst, nicht wahr?! Was aber auch heißt uns rennt die Zeit davon, so viele Wochenenden stehen uns nicht mehr zur Verfügung!

Doch jetzt zum wichtigeren Part: Warum ich so lange nicht geschrieben habe? Eigentlich ganz einfach! Ich war total davon genervt mit meinem Tablet meine Blogeinträge zu schreiben, weil es ist nun mal keine vernünftige Tastatur und es mag auch nicht alle Internetseiten öffnen, ist ja auch schließlich kein Computer! Aber jetzt hat all das ein Ende, denn vor wenigen Tagen kam er an, der KNOPPIX rescue stick! Und mein Laptop war gerettet, ja mein Windows ist immer noch nicht repariert, aber zumindest, kann ich meinen Laptop wieder benutzen, meine Datein sind alle noch gesichert und ich, ich bin glücklich! :)

Jetzt kann Jenny mir auch endlich die Bilder der letzten 3 Wochenenden geben und ich kann wieder vernünftig Bilder hochladen; ein Hoch auf Papi! :)
Was die letzten Tage so passiert ist, fragt ihr? Naja wir hatten eine Menge Spaß! Nachdem wir also in Victor Habour waren und dort auch nun endlich den Weg zur kleinen Insel auf uns genommen haben (der Horse Tram sei Dank) und wie man uns kennt 5 Milliarden Bilder gemacht haben, gings am Wochenende darauf auf nach Kangaroo Island, die übrigens 3. größte Insel Australiens ist, auch wenn Australien an sich ja schon ne Insel ist xD

Wir konnten also alle nicht erwarten, dass die Woche endlich um ist und es losging! Meine Vorfreude wurde allerdings etwas getrübt nachdem Jenny und ich festgestellt haben, der Wecker wird Samstagmorgen um 4:30 Uhr klingeln und ich dachte nur: das wird ein langer Tag! Doch nachdem wir uns aus dem Bett gequält hatten, war eigentlich alles ganz einfach, von Müdigkeit keine Spur mehr, denn wir waren viel zu aufgeregt, wie kleine Mädchen, die auf ihren ersten Schultag warten. Eine Stunde später wollten wir uns mit Amelie treffen, was wir auch pünktlich geschafft hätten, hätte ich nicht noch meine Lunck-Box packen müssen, ich wollte ja nicht, dass wir verhungern müssen. Im Enteffekt war es aber auch nicht so dramatisch, denn das Taxi, welches ich für NOW, bestellt hatte kam erst 40 Minuten später -.- aber der nette Taxifahrer, den man im übrigen kaum verstehen konnte, schenkte uns dann 60 ct, ob das nur daran lag, weil er kein Bock auf Kleinkeld hatte, wissen wir auch nicht.

Nun denn, wir waren dennoch viel zu früh da, denn die Busstation hatte noch nicht auf und der Bus war auch 6:30 Uhr (wir sollten 6:15 Uhr Abfahrtsbereit sein) noch nicht bereit. Doch dann ging es endlich los, nachdem wir unser Gepäck (die Elmo-Bag kam erneut zum Einsatz) verstaut hatten und uns auf unsere Plätze gesetzt hatten. Wir brauchten fast 2 Stunden bis wir endlich an der Fähre waren und auf dem Weg dort hin, zeigten sich eine Menge Kängurus von ihrer schönsten Seite. Also doch keine so seltenden Zeitgenossen, wie Rehe und Wildschweine in Deutschland.

 

Und auch die Fähre brauchte noch mal eine knappe Stunde, bis wir endlich das Land von Kangaroo Island betreten konnten. Das Gepäck geschnappt und in unseren Tourbus gepackt gings dann los zur 1. Station: Schaffarm und dem Schäfer zugucken, wie er seine Schafe frisiert! Nicht so ne schöne Angelgenheit, wenn ihr mich fragt...

Und dann gings auf zu den stinker Robben, groß und klein, alles dabei! :D Unser Weg führte weiter, mitten in die Pampa, Also Kangaroo Island ist sowieso schon australischer Bush pur, aber auf dieser Eukalyptus Farm, sah man außer roten Sand nichts anderes. Aber unser möchte gern Subway Lunch war dennnoch unglaublich lecker! Danach gings auf in Richtung Unterkunft, doch bevor wir da ankamen, war noch der Trip little Sahara geplant und auf gings zum Sandboarden. Ja, ich war schon mal Snowboarden aber glaubt nicht, dass das das Gleiche ist! Gefühl und Balance sind die eine Sache, die hatte ich, keine Frage aber die Kontrolle hatte ich nicht, stoppen ging gar nicht, weil dann ist man vom Brett gefallen, wie auch sonst man ist ja nicht dran festgeschnallt, versucht hab ichs trotzdem immer wieder! Und mein letzter Versuch endete dann auch in einem spektakulären Stunt! Man hätte denken können, danach würde ich tod am Boden liegen bleiben und 'the flying Doc' hätte kommen müssen, aber NEIN! unversehrt, naja fast - verletzt hatte ich mich zu vor schon mal, stand ich wieder auf und die Bilder waren im Kasten xD Nur der Sand in all meinen Poren hat genervt, welchen wir aber in unserer Unterkunft angekommen grob entfernten und uns dann auf zum Kajak fahren machen. Der Tag befand sich allerdings schon bei fortgeschrittener Stunden und Jenny und ich hatten schon gar keine Lust und Kraft mehr, so dass wir frühzeitig umkehrten und wie zwei ober schlaue durch zwei Steine schippern wollten; war ja klar, dass wir dadrin feststecken bleiben mussten xD

Nach unserem BBQ gings dann noch auf Pinguien Suche und gefunden haben wir wikrlich welche; auf dem Weg allerdings liefen uns auch Wallabies und Kägurus, sowie Opossums über den Weg; der Bush bei nacht ist wirklich aufregend! Nachdem ich zu vor aber eine Schlange gesehen habe, frage ich mich heute wie bekloppt ich eigentlich bin, da Barfuß rum zu rennen xD aber ich lebe ja noch :)

Am nächsten Tag gings dann nach dem Frühstück auch direkt weiter, diesmal waren die Distanzen die zu überwinden waren etwas grüßer. Nachdem wir uns beim Koala Walk über all die süßen Koalas, die im übrigen keine Bären sind, gefreut haben gings auf zu den Remakelble Rocks, mit Vorsicht zu genießen, dieser Ort hat schon Tote zu verzeichnen! Aber das einzig Blödsinnige, was wir dort gemacht haben, waren unzählige Bilder, das Wochenende allein hat uns mehr als 700 Bilder gebracht :D Auch nach diesem, wohl Kangaroo Island bekanntestem Ausflugsziel, sahen wir uns noch viele weitere Sehenswürdigkeiten an und forografierten wie die Weltmeister! Bis wir letztendlich wieder im Bus saßen und über eine Stunden an einen wirklich wunderschönen Strand fuhren. Doof nur, dass wir zu spät bemerkten, eigentlich könnten wir doch ins Wasser hüpfen, aber da waren unsere Bikinis schon im Bus eingesperrt. So dass wir uns auf den Weg zurück zum Strand machten und einen Seestern fanden! Und weil wir ihn jetzt so sehr ins Herz geschlossen haben hat er auch einen Namen bekommen: Gustav Vincent Peter Anton Fred :D Am Montag darauf haben wir ihn bei Jenny auch gleich getrocknet und ihm ein Salzpeeling verpasst, damit er sich pudelwohl fühlt! :D Und wer hättes es gedacht, haben wir am Strand mit diesem Seestern natürlich weitere 300 Bilder gemacht und uns die Zeit vertrieben, bis es hieß, es geht weiter und weiter hieß in dem Fall zurück zur Fähre. Auf dem Weg dort hin hielten wir noch schnell an einem Känguruschild an, schließlich mussten wir ja unsere Sammlung noch vervollständigen! Später kam auch noch ein Pinguienschild dazu. In der "Stadt", ich bin mir sicher, die hat nicht mal Enwohner xD, aß ich dann zum ersten Mal in Australien Fish 'n' Chips und guckte mir die Delfine an, sicher waren wir uns allerdings nicht, weil sie so weit weg waren. Dann begaben wir uns wieder auf dem Rückweg, welcher um 23 Uhr in meinem Bettchen endete :)

Am Montag bin ich dann gleich zu Jenny, wollte ich doch schließlich die Bilder sehen! Ansonsten ist die Woche mal wieder nicht all zu viel passiert, man freut sich eben aufs Wochenende. Juliane und ich probierten einen neuen Sprachkurs aus und Mittwoch, wie ihr wisst war Halloween, was hier im Gegensatz zu Weihnachten keine all zu große Bedeutung hat. Sarah wollte natürlich trotzdem unbedingt überall klingeln gehen :) Und die Weihnachtsplanung beginnt hier tatsächlich schon, meine Hostmum hat schon Angst, dass alles schief geht, weil sie die Weihnachtsgeschenke noch gar nicht alle zusammen hat^^
Aber was solls, bis nach Weihnachten ist noch Zeit und in dieser freue ich mich auf die ganzen lustigen Erlebnisse die noch folgen, insbesondere Melbourne!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neuigkeiten:

 

24.12. Frohe Weihnachten!

20.12.: The Hunger Games

            Part III heute beendet!

13.12.: Vier Monate Australien!

08.12.: Lasst uns einen

            Lebenstraum erfüllen:

            Mit Delfinen schwimmen!

06.12.: Der Nikolaus war da ;)

02.12.: Erster Advent ohne Mami

            & Papi :(

30.11.: Melbourne ich komme! <3

13.11.: Drei Monate Australien! 

08.11.: The Hunger Games

            Part II heute beendet!

04.11.: heute standen wir zum

            ersten Mal im Pazifik,

            mitten drin! Mit nichts

            an außer unseren

            Bikinis :D

27.10.: Kangaroo Island wir

            kommen! <3

16.10.: Jetzt ist mein Laptop

            auch noch futsch :(

13.10.: Zwei Monate Australien!

07.10.: Zwei Jahre! :*