„Und was machst du im September?“ – „Warten auf Oktober!“

 

Es ist so weit, Frühlingsanfang! – Das Wetter wird schöner, die Röcke kürzer und die Menschen, ja die werden irgendwie immer dicker. Das ist echt abschreckend, insbesondere davon sich mit dem ganzen Süßkram, den es hier gibt, voll zu stopfen (kann sich ja aber eh niemand leisten:D)! Aber mal davon abgesehen, sind die Temperaturen für uns Deutschen immer noch viel zu kalt, denn so bald die Sonne nicht mehr scheint, an manchen Tagen fängt sie nicht einmal damit an, sollte man hoffen, dass man sich in sein Bett kuscheln kann; mit anderen Worten man fröstelt und das in Australien. Manchmal hat man aber auch Glück mit dem Wetter und die Sonne lässt sich doch mal blicken, in diesem Fall kann es ganz schnell mal ganz schön warm werden und man legt seine dicke Jacke schon mal ab. Ist doch schön, denkt ihr jetzt? – Ja eigentlich hätte ich daran auch nichts auszusetzen, wenn es nicht einen ständigen Wechsel von warm und kalt geben würde; denn das Resultat daraus: es ist nicht nur nervig, nein es werden auch alle krank! Verständlicher Weise möchte man bei diesem ständigen Temperaturwechsel auch nicht so spektakuläre Unternehmungen machen, schließlich wollen wir auch schöne Bilder machen ;) Demzufolge beschließen alle Au pairs ihre Wochenendpläne auf Oktober und November zu verschieben, in der Hoffnung, dass das Wetter da endlich besser ist! Und so warten wir nun einen ganzen Monat darauf, dass endlich Oktober ist! Wahrscheinlich werden wir uns alle noch nach August und September sehnen, spätestens dann wenn der erste Sonnenbrand unsere Körper zeichnet, was wir wohl kaum verhindern können, denn wer von uns ist schon geübt im Umgang mit der UV-Strahlung in Australien? Ich bekomm bestimmt schon einen wenn ich Sarah nur zur Schule bringe und das nur, weil ich auf den Bus warten muss.

Um dennoch nicht vor Langeweile umzukommen begeben wir uns auf kleinere Touren und suchen das Deutschland in Australien und wer hätte es gedacht: Hahndorf heißt der Ort in dem den Australiern verkauft werden soll, wie Deutschland im 19. Jahrhundert ausgesehen haben soll. Wir Deutschen können darüber nur müde Lächeln, charakterisiert als Lederhosen-Tragende und Kuckucksuhren-Besitzende, fühlen wir uns dort ganz und gar nicht heimisch. Witzig war es aber trotzdem und wer auch in Australien nicht auf deutsche Schokolade verzichten möchte, sollte eine Menge Geld sparen, denn eine Tafel meiner geliebten Milkaschokolade bekomme ich nur dort zum Preis von $4,90. Wie alt die dann aber schon ist möchte ich lieber gar nicht wissen, denn die Jubiläumsschokolade, die bei uns schon längst nicht mehr existiert, liegt dort immer noch im Regal. Also: entweder verzichten oder ganz viel mitnehmen!
Trotzdem war das Wochenende nicht ganz so spannend und ich befürchte, dass es von solchen noch mehrere geben könnte, nicht dass das in Deutschland anders gewesen wäre, aber da gab es nun mal nicht so viele Gründe worüber man nachdenken könnte und leider ruft Langeweile so etwas hervor und so werde ich wohlmöglich auch die nächsten 17 Wochen davon geplagt sein, daran denken zu müssen wie sehr ich alles vermisse!

Auf das es endlich wärmer wird!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neuigkeiten:

 

24.12. Frohe Weihnachten!

20.12.: The Hunger Games

            Part III heute beendet!

13.12.: Vier Monate Australien!

08.12.: Lasst uns einen

            Lebenstraum erfüllen:

            Mit Delfinen schwimmen!

06.12.: Der Nikolaus war da ;)

02.12.: Erster Advent ohne Mami

            & Papi :(

30.11.: Melbourne ich komme! <3

13.11.: Drei Monate Australien! 

08.11.: The Hunger Games

            Part II heute beendet!

04.11.: heute standen wir zum

            ersten Mal im Pazifik,

            mitten drin! Mit nichts

            an außer unseren

            Bikinis :D

27.10.: Kangaroo Island wir

            kommen! <3

16.10.: Jetzt ist mein Laptop

            auch noch futsch :(

13.10.: Zwei Monate Australien!

07.10.: Zwei Jahre! :*