Welcome to Australia!

Ich weiß, es hat seine Zeit gebraucht und es sind nun mehr auch schon 5 Tage, die ich down under bin. Aber Jetlag, Kulturschock und (ja leider auch) Heimweh müssen erst einmal überwunden werden, auch wenn das bis heute nicht der Fall ist.
Doch beginnen wir ganz am Anfang:

Nachdem ich mich am Wochenende von den durch aus wichtigsten Menschen in meinem Leben verabschiedet habe, begab ich mich am Montag auf eine siebenstündige Autofahrt zum Frankfurter Airport. Ich wünschte diese Fahrt wäre ohne Tränen verblieben, doch bereits diese zeigten mir, das werden schwierige Monate für mich werden! Still und heimlich, so das weder Mami noch Papi davon mitbekamen, trocknete ich meine Tränen so gut es ging und checkte gemeinsam mit ihnen im Hotel ein, ein seltsames Gefühl sie hier zurücklassen zu müssen. Von dort ging es also halb sieben mit dem Shuttle zum Flughafen, ich mag ihn nicht wirklich, er stellt einen Störfaktor dar, warum auch immer. Dort angekommen betraten wir die Hallen mit den Check-in-Schaltern für Emirates und Quantas und plötzlich schien es kein Zurück mehr zu geben. Jedoch war von Vanessa keine Spur und ich erreichte sie auch einfach nicht, Milena würde zu spät kommen so viel stand fest! Die anderen Au pairs checkten bereits ein und ich stand wie Bernd das Brot in der Eingangshalle. Irgendwann erschien Vanessa dann doch und wir standen nun gemeinsam, aus Milena wartend, wollten wir doch zusammen sitzen, auf dem Flughafen. Sie beschloss sich umzuziehen und ich etwas zu essen. Und das Übel begann von da an änderten sich meine Essensgewohnheit negativ, „Esse so wenig wie möglich“ das Motto der ersten Tage. Vielleicht eine halbe Stunde später checkten Vanessa dann trotzdem ein und mussten feststellen, dass es keine zusammenhängenden Plätze mehr gab, was auch für Milena galt. Nach deren Eintreffen musste ich mich auch quasi schon von meinen Eltern verabschieden, was sich zu beginn noch nicht arg so schwierig, denn noch traurig darstellte. Nach Pass und Sicherheitskontrollen (sogar meine arme Hello Kitty wurde untersucht) und einem homosexuellen, aufgebrachten Bodenstuart, der uns zu verstehen gab, das Boarding wäre zu Ende saßen wir dann endlich im Flugzeug und das einzige was ich wollte war schlafen! Auf dem 1. Flug, in Dubai (man will nicht glauben, welch eine Hitze einen da erreicht), sowie auf dem 2. endlos erscheinendem Flug, der auch durch vier Filme und Schlafpausen nicht zu enden schien.

Jedoch; alles hat einmal ein Ende und 9 Uhr morgens, nach erneuten Pass- und Visakontrollen, sowie Gepäckkontrollen und anderen Schnüffelnasen (ja wir waren in Sydney!) und ja bestimmt einer Stunde Warezeit auf die anderen Au pairs begaben wir uns auf den Weg ins Hostel. Und ich dachte die ganze Zeit nur, ach wie hässlich ist Sydney und ich brauche eine Dusche! Die bekam ich auch und eine Bondi Beach Tour dazu, ich liebe die Strände, aber Sydney ist hässlich und ich war müde! Was ich auch die nächsten Tage noch sein sollt! Auch nachdem wir unsere AIFS-Orientation hatten und wir endlich die Habour Birdge und das Opera House sehen konnten! Auch am 3. Tag nach der 2. Orientation (ich bin mir nicht sicher ob ein Abbruch hier überhaupt erlaubt wäre, mir kommt es hier manchmal seltsam vor^^) und einem Tag im Aquarium und seinen wir mal ehrlich, wir hatten einen schönen Abend im Theater bei der Tanzvorführung, aber wer ist nicht kurz eingenickt? Selbst mein zwei Stunden Flug nach Adelaide habe ich mit Schlafen überbrückt, bis ich letztendlich erst einmal, mit meinem Emugeschenk und meiner Gasfamilie im Ikea Mittag aß, was wir da eigentlich wollten weiß ich schon nicht mehr.
Und nun sitze ich hier am Sonntagabend bei meiner Gastfamilie und muss gestehen, ich hab Heimweh und unheimliche Angst alles falsch zu machen! Ich gebe es ungern zu aber ich beginne zu zweifeln; an mir selbst!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Josi (Montag, 20 August 2012 15:24)

    Ach caro mach dir nicht so ein Kopf! Jeder Anfang ist schwer, aber wenn man sich nach einer Woche bisschen eingewöhnt hat (ich mein die Zeitverschiebung muss man erstmal aushalten und du bist ja wirklich vollkommen am anderen Teil der Erde!!), dann wird das auch schön werden :)
    Die Gasteltern sind nett?? Und Sidney ist wirklich so hässlich?? Kann ich kaum glauben :D
    Fühl dich gedrückt, Carolein <3 und gib nicht auf, das wird schon alles schön werden! :)

  • #2

    Deine Eltern (Mittwoch, 22 August 2012 11:45)

    Hallo Maus das sieht doch alles nur so schrecklich aus weil in dir noch die Angst vor dem Fremden und Unbekanten steckt.
    Und mit Regen in den Augen kann Australien nicht schön erscheinen.
    Denk positiv, denk an das Schöne was du noch erleben kannst, lass die Sonne in deine Augen und dein Herz und du wirst die schönen Seiten des Landes erkennen.
    Keine Selbstzweifel du machst alles richtig, wir glauben an Dich und Du packst das schon.

  • #3

    Nici (Donnerstag, 23 August 2012 16:03)

    Ach kleines Carolein. Du darfst niemals an dir zweifeln!! Auch wenn die ersten Tage jetzt hart waren, wirst du am Ende dieser Reise doch feststellen, dass es eine der besten Erfahrungen deines Lebnes ist und war. Und mit der Zeit wirst du dich schon noch an die Zeitverschiebung und alles drum und dran gewöhnen Große ;)Und glaub mal, dass wenn du dich mit deiner Gastfamilie super angefreundet hast, was sicherlich schnell passieren wird, dann wirst du am ende dieser Reise auch super traurig sein, dass du dann wieder nach Hause "musst". Also geniße die Zeit die du dort hast und du wirst sehen, wie schnell die Zeit vergeht und wie schnell du wieder bei deiner Familie und bei deinen Freunden bist!! :) ich bin so stolz auf dich, dass du dieses riesen Schritt machst ;) und wenn es dir wirklich mal schlecht gehen sollte da, dann denke an deine Fsailie und an deine Freunde, die dich über alles lieb haben ;) <3

  • #4

    Nici (Donnerstag, 23 August 2012 16:05)

    *Familie

  • #5

    Paschi (Donnerstag, 30 August 2012 21:50)

    bloß nicht zweifeln. das verbraucht UNNÖTIG kraft und gedanken, denn zweifeln hast du nicht nötig!
    ich musste dennoch schmunzeln, wie du geschrieben hast, dass deine hello kitty untersucht wurde :')

    sei stark, so wie du es immer bist. ich denke ganz oft an dich ! fühl dich gedrückt ♥

Neuigkeiten:

 

24.12. Frohe Weihnachten!

20.12.: The Hunger Games

            Part III heute beendet!

13.12.: Vier Monate Australien!

08.12.: Lasst uns einen

            Lebenstraum erfüllen:

            Mit Delfinen schwimmen!

06.12.: Der Nikolaus war da ;)

02.12.: Erster Advent ohne Mami

            & Papi :(

30.11.: Melbourne ich komme! <3

13.11.: Drei Monate Australien! 

08.11.: The Hunger Games

            Part II heute beendet!

04.11.: heute standen wir zum

            ersten Mal im Pazifik,

            mitten drin! Mit nichts

            an außer unseren

            Bikinis :D

27.10.: Kangaroo Island wir

            kommen! <3

16.10.: Jetzt ist mein Laptop

            auch noch futsch :(

13.10.: Zwei Monate Australien!

07.10.: Zwei Jahre! :*